mtwetter.de

Michael Theusners Wetter- und Klimaseite

Home Tageskarten Tagesmeteogramme Monatskarten Meteogramme Zeitreihen Tageszeitreihen Rekordlisten Lokale Rekorde Impressum

Meteogramme — Hilfe und Infos

Datenquelle und -verfügbarkeit

Die Meteogramme werden aus den Tagesdaten der DWD-Stationen erstellt (KL und RR). Insofern sind sie je nach Station nur für gewisse Zeiträume abrufbar. Eine Übersicht der Stationen gibt es auf [dieser Seite]. Durch Klicken auf den jeweiligen Stationsnamen wird ein Kalender geöffnet, der zeigt, für welche Monate Meteogramme vorliegen: [Beispiel Bremervörde]

Die Tagesdaten, auf denen die Meteogramme beruhen, werden täglich vom DWD zwischen 10:00 und 11:00 UTC* aktualisiert. Zuerst die Daten der Klimastationen (KL) und dann die der Niederschlagsstationen (RR). Insofern tauchen die Daten des Vortages auf mtwetter.de ab etwa 10:45 UTC (KL) und 11:30 UTC (RR) in den Meteogrammen auf.

Zeiträume

Folgende Zeiträume können für die Darstellung der Meteogramme gewählt werden:

Einzelmonate Januar bis Dezember

Die vier Jahreszeiten (Frühling, Sommer, Herbst und Winter)

Das Sommerhalbjahr (1.4. bis 30.9.)

Das Winterhalbjahr (1.10. bis 31.3.)

Das ganze Jahr (1.1. bis 31.12.)

Das "Winterjahr" (1.8. bis 31.7.), das einen Überblick über die gesamte Schneesaison (vor allem Gebirgsraum) ermöglicht.

Parameter

Je nach Station werden unterschiedlich viele Parameter dargestellt. Nämlich je nachdem, welche an einer Station beobachtet werden oder wurden. Bei hauptamtlichen Stationen sind das bis zu acht Grundparameter (siehe Abbildung unten):

Temperatur in °C (tägliches Maximum und Minimum, das Tagesmittel und das Minimum am Erdboden)

Niederschlag in mm (Tagessumme, 6 UTC bis 6 UTC des Folgetages)

Schneehöhe in cm (gemessen am Morgen)

Sonnenscheindauer in Stunden (Tagessumme)

Bedeckungsgrad in Achtel (Tagesmittel)

relative Luftfeuchte in Prozent (Tagesmittel)

Luftdruck in hPa (Tagesmittel)

Windgeschwindigkeit in km/h (Tagesmittel und stärkste Böen)

Zusätzlich zu den Zeitreihen, befinden sich am Ober- und Unterrand der Diagramme zusätzliche, zusammenfassende Daten wie Maximal- und Minimalwerte des gewählten Zeitraums, Summen und Mittelwerte sowie Summen von Kenntagen. Dabei werden folgende Abkürzungen verwendet:

Ttm Mitteltemperatur      SHx höchste Schneehöhe
Txx Höchsttemperatur      nSH≥1 Zahl der Tage mit Schneedecke
Tnn Tiefsttemperatur      Sds Summe der Sonnenscheindauer
Txm mittleres Maximum der Temperatur      Sdm Tagesmittel der Sonnenscheindauer
Tnm mittleres Minimum der Temperatur      Sdx größte, tägliche Sonnenscheindauer
Ttx höchste Tagesmitteltemperatur      Sdn geringste, tägliche Sonnenscheindauer
Ttn tiefste Tagesmitteltemperatur      Nm mittlerer Bedeckungsgrad
Tnx höchstes Tagesminimum der Temperatur      Nmx höchstes Tagesmittel des Bedeckungsgrades
Txn tiefstes Tagesmaximum der Temperatur      Nmn niedrigstes Tagesmittel des Bedeckungsgrades
Tgn Temperaturminimum am Erdboden      Um mittlerer, relative Luftfeuchte
nTx<0 Zahl der Eistage      Umx höchstes Tagesmittel der relativen Luftfeuchte
nTn<0 Zahl der Frosttage      Umn niedrigstes Tagesmittel der relativen Luftfeuchte
nTgn<0 Zahl der Tage mit Bodenfrost      Pm mittlerer Luftdruck
nTn≥20 Zahl der Tropentage      Pmx höchstes Tagesmittel des Luftdrucks
nTx≥25 Zahl der Sommertage      Pmn niedrigstes Tagesmittel des Luftdrucks
nTx≥30 Zahl der heißen Tage      Fxx stärkste Böe
RRs Summe des Niederschlags      Fxm Mittel der stärksten Böen
RRx höchster Tagesniederschlag      nFx≥12Bft Zahl der Tage mit Orkanböen
nRR≥0.1 Zahl der Niederschlagstage      Fmx höchstes Tagesmittel der Windgeschwindigkeit
nRR≥1 Zahl der Tage mit Niederschlag ≥ 1 mm      Fmm mittlere Windgeschwindigkeit
nRR≥10 Zahl der Tage mit Niederschlag ≥ 10 mm     
nRR≥20 Zahl der Tage mit Niederschlag ≥ 20 mm     


* für MEZ eine Stunde hinzuaddieren, für MESZ zwei Stunden.